Fluorocarbon und monofile Schnur sehen sich prinzipiell zum verwechslen ähnlich, denn im Gegensatz zu geflochtener Schnur bestehen beide Schnüre aus nur einem Strang. Es gbt jedoch einen einfachen Trick mit dem man de beiden Schnüre gut auseinander halten kann. Wenn sie versuchen die Enden beider Schnüre mit einem Feuerzeug anzuzünden, werden sie schnell feststellen, dass dies bei der Fluorocarbon Shcnur garnicht so einfach ist, denn während Monofilament gut brennt, brennt Fluorocarbon ohne weiteres nicht weiter. Der Grund dafür liegt im Material: Während Monofilament aus Polyamid hergestellt ist, besteht Fluorocarbon jedoch aus Kohlenstoff. Erst im Wasser offenbart sich diese Eigenschaft, denn zum einen hat Fluorocarbon einen ähnlichen Lichtbrechungsfaktor wie Wasser und zum anderen ist Fluorocarbon schwerer, sodass die Schnur schnell absinkt. Die Schnur ist somit unter Wasser quasi unsichtbar. Auf diese Weise können auch scheue, vorsichtige Fische gefangen werden. Zudem ist Fluorocarbon wesentlich stabilder als Monofilament, was sie zu einer deutlich abriebsfesteren Schnur mit wenig Dehnung macht. Diese Eigenschaften machen Fluorocarbon prinzipiell zu einer wesentlich „besseren“ Schnur als Monofilament. Welche Fluorocarbon Schnur derzeit die beste auf dem Markt ist erklären wir euch auf einer anderen Seite. Wenn ihr herausfinden möchtet, welche Tragkraft eure Fluorocarbon Schnur benötigt, seid ihr hier genau richtig.

Fluorocarbon Schnur Tragkrafttabelle

Aufgrund der enormen Bruchfestigkeit ist Fluorocarbon sehr stabil und weist somit meist etwas höhere Tragkraftwerte auf als mono, Kräftetechnisch kommt sie jedoch nicht an die geflochtene heran. Aufgrund der hohen Preise wird Fluorocarbon jedoch hauptsächlich als Vorfachschnur verwendet. Bei günstigen Fluorocarbon Schnüren, sollte man immer aufs Etikett schauen, ob diese auch aus 100% Fluorocarbon bestehen, denn häufig werben Firmen mit günstigen Angeboten, bei denen sie jedoch nur eine Fluorocarbon ummantelte Schnur erhalten. EIne absolute Ausnahme ist dabei die Berkley Trilene, die daher auch unser Testsieger im Vergleich der besten Fluorocarbon Schnüre 2019 ist. Hier bekommt man 100% Fluorocarbon zu einem wirklich unschlagbaren Preis. Bei einem Durchmesser von 0,33mm hat sie eine Tragkraft von 12lb, das sind in etwa 5,5 Kg. Ob nun als Haupt- oder Vorfachscnnur geeignet, im Shcnitt weisen Fluorocarbon Schnüre in etwa einen Durchmesser von 0,06 – 0,1 mm pro Kg Tragkraft auf. Eine Schnur mit 10 kg Tragkraft hat somit einen durchschnittlchen Durchmesser von 0,8 mm. Dies ist jedoch nur ein sehr sehr grober Richtwert, denn die genauen Werte hängen immer vom genauen Herstellungsverfahren ab. Die genauen Tragkräfte der Schnüre könnt ihr am einfachsten über unsere Vergleichstabelle der Top Fluorocarbon Schnüre nachsehen.

Macht die Tragkraft den Unterschied?

Die wesentlichen Unterschiede zwischen Fluorocarbon Schnur, Mono und braided line haben wir euch hier noch einmal zusammengefasst:

 Fluorocarbon MonoBraided Line
MaterialKohlenstoffPolyamidmehrere Polyamid Stränge geflochten
Sichtbarkeit im Wassergeringmittelhoch
Abriebsfestigkeithochgeringhoch
Dehnungmittelhochgering
Perückengefahrgeringmittelhoch
Haltbarkeitmittelgeringhoch
Preishochgeringmittel
Tragkrafttabelle für Fluorocarbon Schnur
4.6 (92%) 5 vote[s]